2. Herren vs. Zons

2. Herren vs. Zons

Gegen Zons war es seit monatelanger Pause endlich wieder soweit: Meisterschaftsspielbetrieb und dies, nach dem Aufstieg, jetzt in der Kreisliga:

Aus der Stammformation fehlten Nummer drei Axel Schmitz und sechs Jörg Meisenberg. Vertreten wurden sie durch Stephan Broschinski aus der Dritten und Rafael Dworaczek aus der Vierten. Zons wurde von ihrem 1660-Spieler Volker Scheibke angeführt, der in den letzten Jahren ein einziges Spiel bestritten hatte, aber ein Spiel in der Ore Ore Roki Roki Arena lässt man sich nicht ohne weiteres entgehen. 

Christoph Zimmermann erwischte einen schwachen Saisonstart, zwanzig Jahre nach seiner letzten Kreisligasaison: Gegen Wefers war die Leistung schlecht, gegen und mit Scheibke zeigte er großes Tischtennis, ohne ein 10:6 im zweiten und dritten Satz zu nutzen: 0-2

Frank Neunzig spielte nach der Rückserie in der Mitte der ersten Kreisklasse wieder oben. Gegen Scheibke nutzte er die sich wenigen Möglichkeiten nicht, dafür ließ er Wefers im zweiten Spiel keine Chance: 1-1

In der Mitte überzeugte Mathias Häusler mit zwei Siegen, Atilla Cetin konnte eine Satz- und 10:7-Führung im zweiten Spiel leider nicht nutzen, sodass es in der Mitte 2:2 stand.

Stephan Broschinski war leider unten nicht erfolgreich und unterlag zweimal deutlich 0:3: 0-2

Bei seinem Kreisligadebüt wusste Rafael Dworaczek zu überzeugen. Den gegnerischen Materialspieler Frauenkron besiegte er nach guter Leistung mit 3:2 (+19 TTR Punkte) und hätte für die Wende sorgen können, wenn Zimmermann und Cetin ihre Chancen im zweiten Einzel genutzt hätten. Im zweiten Einzel musste er sich nach hartem Kampf Peters 3:2 geschlagen gegeben.

Alles in allem ein verdienter 8:4 Erfolg für Zons. Wir danken unseren beiden Ersatzspielern und den zahlreichen Besuchern. Weiter geht es am 29.9., 20 Uhr, zu Hause gegen Elsen. 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.