Jahreshauptversammlung beim TTC

Jahreshauptversammlung beim TTC

Nach dem im letzten Jahr die JHV aus Gründen der Pandemie ausgefallen war und auch keine Alternative gefunden werden konnte, dauerte es jetzt bis zum 7. September 2021 bis endlich die Mitgliederversammlung wieder stattfinden konnte. Rechtlich waren wir auf der sicheren Seite, so dass alle Amtszeiten bis zu diesem Termin verlängert werden konnten.

Etwas unglücklich war die Tatsache, dass wir letztendlich einen Trainingstag „opfern“ mussten. Eine Räumlichkeit zu finden, die die Corona-Ansprüche erfüllte, erwies sich als nicht so einfach. Unsere letzte Hoffnung, die Pausenhalle, wurde aus finanziellen Gründen verworfen. In etwa 300 Euro (Miet- und Reinigungskosten) hätten wir an die Gemeinde zahlen sollen, damit sich einige wenige Menschen dort treffen und in überschaubarer Zeit eine Sitzung abhalten. Schade, da hätten wir uns mehr Unterstützung von der Verwaltung erhofft. Am Ende ziehen wir aber etwas Positives aus dem Versammlungsort Mehrzweckhalle, denn die Resonanz mit 20 Mitgliedern, die am Ende teilnahmen war gegenüber den Vorjahren deutlich besser.

Die Versammlung konnte fast pünktlich gestartet werden, Henrik Peters übernahm die Protokollführung und mangels teilnehmender Mitglieder konnten die zwei, die hätten geehrt werden sollen, nicht gewürdigt werden. Das soll dann noch an geeigneter Stelle nachgeholt werden. Zügig ging es dann zu den Vorstandsberichten. Der geschäftsführende Vorstand mit Karl-Heinz Seiffert als 1. Vorsitzender, Sven Müller als Geschäftsführer und Bärbel Seiffert als Kassiererin konnten ausnahmslos positives berichten. Die Pandemie konnte dem TTC nichts anhaben, es gab kaum Austritte und wenn dann standen diese nicht im Zusammenhang mit Corona. Wir konnten sogar noch weitere Mitglieder dazu gewinnen und sind jetzt als kleiner Einspartenverein bei über 130 Mitgliedern. Das ist schon gut! 😊 Finanziell sieht es auch solide aus, so dass wir auch das hoffentlich in 2022 dann stattfindende 50. Gillbachturnier endlich ausrichten können. In der Pandemie konnten wir einige Aktionen für unsere Mitglieder durchführen und uns weiterhin in Erinnerung halten, das wurde auch durchgehend honoriert. Sportlich fielen die Berichte von Marco Seiffert als Sportwart und Henrik Peters als stellvertretender Jugendleiter überschaubar aus, klar die Saison wurde ja auch im Vorjahr abgebrochen. Sowohl das Erwachsenen- als auch das Jugendtraining wird aber aktuell sehr gut besucht, das lässt uns als Verein gut dastehen. Die Kinder freuten sich über neue T-Shirts, Hoodies kommen noch und die Erwachsenen bekamen neue Trainingsanzüge. Die Anzahl der gemeldeten Mannschaft ist für die Anzahl der Aktiven bei den Herren als auch bei den Kindern gut abgestimmt.

Marco befragte dann noch die Versammlung, ob wir trotz andauernder Pandemie, noch in 2021 Vereinsmeisterschaften durchführen sollen. Das wurde mit großer Mehrheit bejaht. Jetzt heißt es also einen Termin zu finden.

Nun kam der längste Teil der Sitzung. Helmut Krause stellte sich als Versammlungsleiter bereit und konnte die Entlastung der Vorstandsposten durchführen. Alle Vorstandsposten wurden dann neu gewählt. Dabei stellte sich heraus, dass die satzungsgemäß vorgeschriebene geheime Wahl nicht unbedingt förderlich für eine zügige Versammlung ist. 😉 Machen wir es einfach, hier die Ergebnisse der geheimen und offenen Wahlen. Mit nahezu einstimmigen Ergebnissen:

AmtNameGewählt bis
1. VorsitzenderKarl-Heinz Seiffert2024
2. VorsitzenderHans-Jürgen Vincze2023
GeschäftsführerSven Müller2025
1. KassiererBärbel Seiffert2023
2. KassiererStephan Broschinski2023
SportwartMarco Seiffert2023
InternetbeauftragterRainer Koltermann2023
Material- und GerätewartKarlheinz Klippel2023
PressewartMarco Seiffert2023
BeisitzerMichael Liedtke2023
BeisitzerLeon Greiner2023
1. KassenprüferAxel Schmitz2022
2. KassenprüferJörg Meisenberg2023

Hinweis: Jugendleiter und stellvertretender Jugendleiter werden auf der JHV nur bestätigt. Da noch keine Jugendversammlung stattfinden konnte, bleiben Jörg Jacobs und Henrik Peters bis dahin im Amt.

Danach ging es recht schnell, auch wenn einige Anträge zur Diskussion standen, die aber alle von den anwesenden Mitgliedern durchgewunken wurden.

In Kürze: Vorstandsmitglieder und andere ehrenamtliche Helfer des Vereins werden einmal jährlich zu einem „Dankeschön-Essen“ eingeladen, bei der Fahrkostenerstattung gab es eine Anpassung und die Mitgliedsbeiträge wurden nach über einem Jahrzehnt um 1 Euro/Monat „erhöht“. Die Anpassung der Mitglieds- und Aufnahmebedingungen ergab sich zwangsläufig daraus.

Der „gefürchtete“ Punkt Verschiedenes war dann gar nicht so furchtbar und es gab noch Hinweise zu unserem vereinseigenen Kühlschrank, das sich der Vorstand die Satzung wegen Änderungen (vor allem Corona-Themen) ansehen muss, der Anschaffung eines neuen Materialschranks in der Turnhalle Giller Straße, das der Verein Startgebühren bei Kreismeisterschaften übernimmt und das es im WTTV eine Strukturreform zum 01.07.2023 gibt. Die Auswirkung für den Verein ist aber sehr überschaubar.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.