Rückblick 01.11. – 07.11.2021

Rückblick 01.11. – 07.11.2021

Herren Teams

Über das Unentschieden der 1. Herren wurde bereits hier ausführlich berichtet.

Die 3. Herren erspielte sich durch eine starke Leistung gegen Rosellen einen klaren 8:2 Heimsieg. Der Grundstein wurde direkt durch zwei Doppelerfolge gelegt. Anschließend erhöhten Jörg Meisenberg, Lars Redemann und Karl-Heinz Seiffert auf 5:0, bevor Christian Häusler dem Gegner gratulieren musste. Das wiederholte sich dann auch nochmal im 2. Einzeldurchgang und am Ende stand der vor der Partie nicht erwartete, wichtige Erfolg. Unser Jungs konnten dadurch die Abstiegsränge verlassen.

Auch die 4. Herren gewann! Trotz dem Ausfall von vielen Stammspielern (Danke an Hermann-Josef Kümpel und Christian Schwesig für das Aushelfen!) konnte ein knapper 6:4 Auswärtserfolg gefeiert werden. Nach einem Doppelerfolg ging es hin und her. Der Knackpunkt waren drei Siege in Folge in der Mitte der Partie. Mannschaftskapitän Jan Redemann spielte 2:1, David Kurth 0:2, Hermann-Josef Kümpel 1:1 und Christian Schwesig 2:0. Dadurch bleibt die Vierte im Aufstiegsrennen weiter dabei.

Auf die 5. Herren ist weiter verlass. Im Heimspiel gegen Rosellen gab es ein ungefährdetes 7:3. Beide Doppel wurden gewonnen und danach ging es ebenfalls mit Siegen weiter. Überraschend die erste Saisonniederlage von Christian Schwesig. Aber außer zwei Niederlagen von Norbert Königstein war es das dann, so das am Ende weitere Punkte für die Herbstmeisterschaft eingefahren wurden.

Jugend Teams

Für die U15 hingen die Trauben beim Spitzenreiter in Kaarst doch sehr hoch. 2:8 hieß es am Ende gegen unser Team. Immerhin konnten Justus Hoffmann und Charlotte Söntgerath aber jeweils ein Einzel erspielen. Darauf lässt doch aufbauen! 🙂

Für unsere U18 ging es ebenfalls zum Spitzenreiter. Wenn man noch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wollte brauchte es einen Sieg. Das gelang leider nicht (4:6 in Elsen)! Zu sehr wiegte vor allem der Ausfall von Max Aust. Das es nicht noch zum Unentschieden reichte lag vor allem daran, dass man das Doppel nach 10:8 Führung nicht gewinnen konnte, obwohl die Niederlage in der Verlängerung dann sehr unglücklich war. So blieb es also bei drei Einzelerfolgen durch Spitzenmann Dennis Schwarz und einem Erfolg von Marc Eichberger. Kopf hoch!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.